Liebe Leser*innen und Interessierte, die Welt ändert sich. Es entstehen neue Fortschritte. Mit den Fortschritten werden wir leben müssen. Auch in den Medien hat sich in den vergangenen Jahren vieles bewegt und geändert. Wir werden in die Digitalisierung kommen. Die Digitalisierung ist ein weltweites Phänomen (was sich beobachten lässt). Sie betrifft alle Lebensbereiche. Die Digitalisierung durchdringt mittlerweile alle Lebensbereiche. Sie verändert unsere Kommunikation, die Arbeitswelt, das Bildungswesen, die Wirtschaft, die Industrie und die öffentliche Verwaltung. Was hat sich durch die Digitalisierung verändert? Mehr Komfort und Sicherheit. Tatsächlich erleichtert uns die Digitalisierung in vielen Bereichen unser Leben – zum Beispiel: wenn der Haushaltsroboter lästiges Staubsaugen, Wischen oder Rasenmähen übernimmt und so mehr Zeit für die Familie und Hobbys bleibt. Wie verändert die Digitalisierung die Medienwelt? Digitale Technologien verändern die Art und Weise, wie Inhalte produziert, verbreitet und konsumiert werden. Was zählt zu den digitalen Medien? E-Book, Digitalradio, Digitales Fernsehen, Internet, World Wide Web, Social Media, Computerspiel, Mobiltelefon und Digital Video. Der Landesverband passt sich an die Digitalisierung an. Die Verbandszeitschrift Visueller Blick wird in zwei verschiedenen Formaten ab der nächsten Ausgabe Januar bis März 2022 erscheinen. Der Visueller Blick wird weiterhin in der Druckerei hergestellt. Das Visueller Blick wird in PDF und in Farbe geben. Nun kommen wir zu der Umfrage:

 

Visueller Blick als Heft

oder

Bitte nur das Zutreffende ankreuzen. Eure Zusendung können Sie/ Ihr bis zum 20. Februar 2022 per E-Mail: visueller.blick@glnrw.de, Fax: 0201– 74958981 oder an die bekannte Adresse der bekannten Geschäftsstelle. Landesverband der Gehörlosen und Gebärdensprachgemeinschaft, Simsonstraße 29/31, 45147 Essen senden.